• Auftraggeber: Gemeinde Linkenheim-Hochstetten
  • Fertigstellung: 2006
  • Leistungsphase nach HOAI: 1 – 8
Beschreibung

Geländefläche ca. 6.000 m²
Nutzfläche in drei Ebenen: 1.660 m²

UG: Umkleiden Jugend, Lager, Haustechnik
EG: Funkzentrale mit Stabsraum, Umkleiden Einsatzkräfte, Werkstätten, Fahrzeughalle 763 m² mit 14 Stellplätzen und Lagermöglichkeiten; Kfz-Werkstatthalle: 72 m²
OG: Schulung, Küche, Jugend, Verwaltung

Dank der permanenten Kostenkontrolle während der Bauzeit konnte das Gebäude innerhalb des Kostenrahmens von 3,2 Mio. Euro hergestellt werden, obwohl zusätzliche Bauleistungen in Höhe von ca. 120.000 Euro erbracht werden mussten.

Durch die sehr gute und intensive Zusammenarbeit mit der Gemeinde, dem Bauamt und der Feuerwehr wurde ein anspruchsvolles Gebäude realisiert, das optimal auf die besonderen Bedürfnisse der Feuerwehr ausgerichtet ist.